Login für angemeldete Benutzer:
Benutzername leer Registrieren
Passwort leer Passwort vergessen?
  leer Kontakt  leer Impressum
 
 
 
Home  | Visualisierung  | Download  | Support  | Shop  | Händler  | Info
 
Sprache
English    

Navigation
StartseiteAktuelle News EisBär-VisualisierungEisBär-SupportEisBär-DownloadEisBär-SchulungenEisBär-Showroom ProduktübersichtPreislisteOnline ShopDownload-CenterInformationen Anmeldung-LoginPartnersuche Alexander Maier GmbHKontaktImpressumDatenschutz

Folgen Sie uns...
EisBär SCADA KNX on Facebook EisBär SCADA KNX on Google+ EisBär SCADA KNX Newsfeed EisBär SCADA KNX on YouTube

Projektvorstellungen
EIB &..
Visualisierung..
Firmengebäude..
Wohnhaus Fam...
Zünd..
Landhaus..
Touch Smart..
Touch Smart..
Energeticon..
Steuerung &..

Aktuellste Artikel
 EisBaer SCADA...
 EisBaer SCADA...
 EisBaer SCADA...
 EisBär SCADA...
 EisBär SCADA...
 EisBär SCADA...
 EisBaer SCADA auf...
 EisBär...
 EisBaer SCADA V2...
 EisBaer SCADA V2...

Besucher
heute:22
diesen Monat:3807
dieses Jahr:48689
gesamt:887506

EisBär KNX - EIB/KNX Visualisierung unter Microsoft Windows®

- Funktionsweise und Philosophie von EisBär KNX
-

 

Funktionsweise der EisBär KNX - Software


Wir platzieren im Designer des EisBär-Editors eine KNX-Verbindungs-Komponente auf einer beliebigen Seite unseres Projektes (vorzugsweise auf einer „Systemseite“). In die KNX-Verbindung importieren wir die Gruppenadress- und Topologie-Daten aus der ETS 2 oder 3. Die KNX-Verbindung erzeugt daraus die „Kommunikations-Objekte“ wie wir sie aus der ETS kennen. So entsteht z.B. für den Aktor mit der physikalischen Adresse 1.1.10 mit dem Ausgang A (Objekt Nr. 10) ein entsprechendes „EisBär- Kommunikationsobjekt“.

EisBär KNX NetAccess

Dieses Objekt stellt so die physisch in der Anlage vorhandenen Ein- und Ausgänge als „Objekte“ (Anschlüsse) zur Verfügung. Wir arbeiten im EisBären so mit den physisch vorhandenen Ein- und Ausgängen der EIB/KNX-Geräte. Die in den Geräten programmierten Gruppenadressen werden in der KNX-Verbindung intern den entsprechenden Ein- und Ausgangsobjekten zugeordnet. Den EisBär-Komponenten (Schalter, Anzeigen, Funktionselemente) werden keine Gruppenadressen zugeordnet, sondern die entsprechenden EIB/KNX Ein- und Ausgänge.

Im EIB-Verbindungsfenster des EisBären stehen uns die Gruppenadressen als Orientierungs- und Auswahlhilfe zur Verfügung. Die Verbindungen der EisBär-Kompontenten geschehen mittels „Netz“ zu den ensprechenden physikalischen Objekten der EIB/-KNX-Geräte.

Um das zu verdeutlichen stellen wir uns folgendes vor: um eine Flurleuchte über EIB/KNX zu steuern, haben wir diese in der Unterverteilung mit einem Schaltaktor per Leitung angeschlossen. Der Aktor hat die physikalische Adresse 1.1.10. Als Ausgang wird der Kanal A verwendet. Wir haben nun die Flurleuchte auf den EIB-Aktor-Ausgang (Objekt) „1.1.10 Ausgang A“ verdrahtet. Diese Funktion wird nun in der ETS 2/3 programmiert und diese Daten für den EisBären exportiert.

Nun lesen wir diese Exportdaten in die KNX-Verbindung des EisBären ein. Als Ergebnis stellt uns die KNX-Verbindung nun das Objekt „1.1.10 Ausgang A“ zur Verfügung. Nun platzieren wir auf der Visualisierungsoberfläche einen Bedienschalter für die Flurleuchte und „verdrahten“ diese mit dem Objekt „1.1.10.10 Ausgang A“ aus dem EIB-Verbindungsfenster. Das wars, nun können wir die Flurleuchte bedienen.

Wir haben nun die Flurleuchte auf der Visualisierung mit dem Ausgang verdrahtet (vernetzt) mit dem wir diese auch elektrisch verdrahtet haben.

Ändern sich nun die Gruppenadressen der ETS, so können diese Änderungen durch wiederholten Export/Import im EisBären aktualisiert werden, ohne dass man die Komponenten nochmals anfassen muss. So lange z.B. die Flurleuchte am gleichen Schaltausgang angeschlossen ist, muss nichts von Hand nachgepflegt werden. Erst bei einer Verdrahtungsänderung muss auch im EisBären „umverdrahtet“ werden.

Das manuelle Eintragen von Gruppenadressen entfällt, denn erstens haben wir das schon in der ETS gemacht, zweitens passieren uns dabei keine Fehler mehr und drittens ist das Projekt immer automatisch aktuell.

Grafische Darstellung der Funktionsweise von EisBär KNX:
(zur Vergrösserung bitte auf das Bild klicken...)

EisBär KNX Grundkonzept

EisBär KNX Software

leer
Powered by eXV² Vers. 2.6.0 © 2004-2017 www.exv2.de Design .: EisBaer-GlasBlue :. by Dirk Hofher